Bahnpark Augsburg

 

41 018 L

 

 

        wir über uns

           wir stellen uns vor

           Kontakt

           Partner

           Impressum
 

 

  im Bahnpark Augsburg

Neues Leben in alten Gemäuern - der Bahnpark Augsburg

Die königlich bayrische Staatsbahn hat zwischen 1803 und 1906 auf einem rund 24 Hektar grossen Arsenal ein modernes Bahnbetriebswerk und Ausbesserungswerk errichten.
Die durch den Krieg fast unversehrte Anlage, hat das Bayrische Landesamt für Denkmalpflege die 41 018 unter Denkmalschutz gestellt.
Ende der 90-er Jahre zog sich die Deutsche Bahn AG zurück, innerhalb kürzester Zeit standen die altehrwürdigen Bauten leer. Das Bahnbetriebswerk wurde zur Industriebrache und somit ein Thema für die Stadtentwicklung.
Der historische Bahnpark an der Firnhaberstraße im Augsburger Stadtteil Hochfeld ist seit Oktober 2008 Eigentum der gemeinnützigen Bahnpark Augsburg GmbH


In der Dampflokhalle
sind die Lokomotiven der Dampflok-Gesellschaft München e.V. untergestellt.
41 018 / 42  018-2 (Technisches Denkmal des Freistaates Bayern)
41 364
44 606

In dieser Halle wird die 41 018 gewartet und repariert und von hier aus startet die 41 018 zu ihren Sonderfahrten.


 Geschichte der Raupach Dampfmaschine

Durch den Einsatzt eines Mitbesitzer der Dampflokomotive 41 018 konnte diese Maschine erhalten und im Bahnpark Augsburg aufgestellt werden.

stationäre Dampfmaschine Raupach

Raupach Dampfmaschine aus dem Jahre 1911 im Bahnpark Augsburg

nach oben